Forschungsprojekt
Fak. 2 - Kathol. Theologie/Religionspädagogik

Interreligiöses Lehren und Lernen durch Kooperation
in der Ausbildung von evangelischen, katholischen, jüdischen und islamischen Religionslehrer/innen und Ethiklehrer/innen
Status:abgeschlossen
Kurzinhalt:Das Forschungsprojekt greift den Vorschlag der EKD für den schulischen Religionsunterricht auf, einen Lernbereich einzurichten, in dem die Fächer evangelische Religion, katholische Religion, Ethik (bzw. Philosophie oder Werte und Normen) und - je nach den regionalen Gegebenheiten - auch orthodoxer, jüdischer und gegebenenfalls islamischer Religionsunterricht in eine bestimmte, geregelte Beziehung zueinander treten. Die geltende rechtliche Stellung und Zuordnung der Fächer in der Fächergruppe bleibt davon unberührt. (EKD: Religiöse Bildung in der Schule, 1997)
Das Forschungsprojekt organisiert und evaluiert dieses fächerverbindende Kooperationsmodell auf hochschuldidaktischer Ebene und strebt dessen Verstetigung für die Religionslehrer- und Ethiklehrerbildung am Institut für Philosophie und Theologie der PH Heidelberg mit dem Angebot einer Zusatzqualifikation "Interreligiöses Begegnungslernen" an.
Auch werden interreligiöse Lernprozesse und Kompetenzen bei Studierenden untersucht, die katholische, evangelische, jüdische oder islamische Religionspädagogik oder das Fach Ethik studieren und deren jeweilige Lehrveranstaltungen in differenzierten und integrativen Phasen organisiert sind.
[kürzen]
Ergebnis:A) Publikation: Katja Boehme (Hg.): "Wer ist der Mensch?" Anthropologie im interreligiösen Lernen und Lehren. Berlin: Frank u. Timme-Verlag 2013.
B) Etablierung einer Zusatzqualifikation "Interreligiöses Begegnungslernen" am Institut für Philosophie und Theologie für Lehramtsstudierende.
[kürzen]
Projektdauer:01.01.2011 bis 31.12.2013
Mitarbeitende:
  • Prof. Dr. Katja Boehme (Leitung)


    Prof. Dr. Heidrun Dierk und Prof. Dr. Martin Hailer, Evangelische Theologie/ Religionspädagogik an der PH Heidelberg
    Prof. Dr. Daniel Krochmalnik, Jüdische Religionspädagogik/ -didaktik an der Hochschule für Jüdische Studien
    AOR Dr. Hans-Bernhard Petermann, Ethik/ Philosophie an der PH Heidelberg
    Amina Boumaaiz und Jörg Imran Schröter, Wiss. Mitarbeiter der PH Karlsruhe


  • Verweise auf Webseiten:
    Projekthomepage
    Keine
    Angehängte Dateien:
    Keine
    Erfasst von Prof. Dr. Katja Boehme am 17.01.2011
    Zuletzt geändert von Prorektorat für Forschung Hiwi1 am 02.09.2015
        
    Projekt-ID:335