Daten / Infos / Suchen

 
Forscherverzeichnis
 

A

 

B

 

C

 

D

 

E

 

F

 

G

 

H

 

J

 

K

 [ L ]  

M

 

N

 

O

 

P

 

Q

 

R

 

S

 

T

 

U

 

V

 

W

 

Z



Prof. Dr. Lösener, Hans
Fak. 2 - Deutsch (mit Sprecherziehung)
Projektleiter
06221-477-363
loesener[at]ph-heidelberg.de
Prof. Dr. Hans Lösener
Institut für Deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik
Pädagogische Hochschule Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 561
69120 Heidelberg

Postfach 104240
69032 Heidelberg

Profil

Laemers, Frank

[anzeigen]


Fak. 1 - Sonderpädagogik - Blinden- und Sehbehindertenpädagogik
Prof. Dr. Lamers, Wolfgang

[anzeigen]


Fak. 1 - Sonderpädagogik - Geistig- und Mehrfachbehindertenpädagogik
Prof. Dr. Lang, Markus

[anzeigen]


Fak. 1 - Sonderpädagogik - Blinden- und Sehbehindertenpädagogik
Prof. Dr. Dr. Lange, Bernward

[anzeigen]


Fak. 1 - Erziehungswissenschaft - Schulpädagogik
Prof. Dr. Laukenmann, Matthias

[anzeigen]


Fak. 3 - Physik
Jun.-Prof. Dr. Lindenberg, Katajun

[anzeigen]


Fak. 1 - Psychologie
Dr. Lindner, Heike

[anzeigen]


Fak. 2 - Evang. Theologie/Religionspädagogik
JProf. Dr. Lohse-Bossenz, Hendrik

[anzeigen]


Fak. 1 - Psychologie
Prof. Dr. Lorenz, Jens-Holger

[anzeigen]


Fak. 3 - Mathematik

Projekte: 
Projekt-ID:694 
Prosodie und Textverstehen. Strategische Nutzung prosodischer Kompetenzen in Textverstehensprozessen

...komplettes Projekt anzeigen


Publikationen: 
Lösener, H. (2017). Das Theater mit dem Vorlesen. Gute Gründe für das laute Lesen, Grundschule Deutsch, 55, 9-14.
Kleber, C. & Lösener, H. (2016). Die doppelzüngige Schrift. Zur Stimmlichkeit in Kafkas Erzählfragment Der Dorfschullehrer, Wirkendes Wort, 66(2), 265-278.
Lösener, H. (2016). Die Grundlagen klären. Zwei Studienbücher zur Einführung in die Literaturdidaktik und in die integrative Deutschdidaktik, Didaktik Deutsch, 21(40), 76-79.
Lösener, H. (2015). Der Rhythmus und die Fallen des Zeichens. Warum der Literaturunterricht eine Anthropologie der Sprache braucht, Interval(le)s: Réinventer le rythme / Den Rhythmus neu denken. Herausgegeben von Vera Viehöver und Bruno Dupont, 2015(7), 1-22.
Lösener, H. (2015). Die Präzisierung der Subjektivität beim literarischen Lernen, Leseräume, 2(2), 72-84.
Lösener, H. (2015). Elf Aspekte des literarischen Lernens auf dem Prüfstand, Leseräume, 2(2), 1-5.
Lösener, H. (2015). Kompetenzen sind nicht alles. Worum es beim literarischen Lenen auch geht, Grundschule Deutsch, 2015(48), 44-46.
Lösener, H. (2015). Lesen durch Hören – Hören durch Lesen. Anregungen und Hilfen, wie lautes Lesen zu hörendem Lesen werden kann, Pädagogik. Themenheft “Lesekultur”, 67(4), 20-24.
Lösener, H. (2014). Celans Kritik der Poetik. Eine Atemwende für den Gedichtunterricht, Kritik und Wissen – Probleme germanistischer Deutschlehrer/-innenausbildung. Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes (herausgegeben von Jens Birkmeyer und Constanze Spies), 2014(2), 164-173.
Lösener, H. (2014). Die Bildungsstandards und das literarische Lernen, Didaktik Deutsch, 2014(36), 17-20.
Lösener, H. & Rathmer, B. (2012). Flüsterlesen. Eine Lesetechnik zwischen laut und leise, Grundschule Deutsch, 2012(34), 29-31.
Lösener, H. (2012). Rolf Dieter Brinkmanns Gedicht “Landschaft”. Drei Lektüren, Wirkendes Wort, 62(3), 447-456.
Lösener, H. (2011). Hugh Wapole lesen und vorlesen, Tiefland. Zeitschrift für Literatur und Kultur, 2011(2), 25-32.